Linie_rot

 

Textmarke_rot_RBArbeitsgemeinschaften (AGs) am Robert-Bosch-Gymnasium

Hinweis:

Allgemeine Hinweise zu AGs finden Sie hier!

Aktuelle Berichte zur Robotik-AG findet man hier!

Die Robotik-AG besteht seit drei Jahren und wird jeweils von einem Schüler für seine Mitschüler geleitet. Die Gruppe nimmt auch immer wieder an Robotik-Wettbewerben teil.

Berichte über das Fach Sport und die Sport-AGs finden Sie auf unserer Website unter Fächer/Sport.

 

Linie_rot

 

Textmarke_rot_RBAG-Angebot im Schuljahr 2018/19

Wie jedes Jahr gibt es auch im Schuljahr 2018/19 wieder ein buntes AG-Angebot. Man muss die Angebote nur wahrnehmen!!!

Die Arbeitsgemeinschaften decken ein weites Feld im Bereich Sport, Jonglieren, Orchester und Chor ab; aber auch eine Robotik-AG steht wieder auf dem Programm, eine Musical-AG und eine Erste-Hilfe-AG.

Die AGs werden am ersten Schultag kurz und in der ersten Unterrichtswoche in den Pausen ausführlicher dargestellt.

Weitere aktuelle Informationen folgen, sobald bekannt.

AG_Angebot_2018_19

Bild oben: das AG-Angebot im Schuljahr 2018/19; bitte auf das Bild klicken, um ein entsprechendes Word-Dokument zu öffnen!

 

Linie_rot

 

Textmarke_rot_RBNachfolgend Berichte zur AG-Tätigkeit:

 

Linie_rot

 

Textmarke_rot_RBDurchblick im Labyrinth
Mai 2015

Die Robotik-AG kommt voran
Text und Bilder: Moritz Hauff, AG-Leiter

Robotik_AG_2015_3

Bild oben: die Robotik-AG stellte sich auch am “Tag der Offenen Tür im März 2015” vor (Foto: Joachim Frey).

Die “RoboCup German Open” sind jährliche internationale Wettbewerbe im Bereich der mobilen Robotik. Zu Beginn waren Ligen, in denen Roboter gegeneinander Fußball spielten, ein Schwerpunkt des Wettbewerbs. Mittlerweile sind Wettbewerbe zu Such- und Rettungsrobotern sowie Service-Robotern fester Bestandteil der Veranstaltung.

Dieses Ziel hat sich auch die Robotik-AG am Robert-Bosch-Gymnasium gesetzt und wir bauen selbstständig einen Roboter, um an der Disziplin “Rescue B” teilzunehmen. Hierbei muss der Roboter ohne äußere Hilfe ein Labyrinth erkunden und Wärmekissen erkennen. Diese stellen einen verschütteten Menschen dar, für welchen der Roboter ein Erste-Hilfe-Paket ablegen kann. Außerdem gibt es bestimmte Abschnitte, die der Roboter anhand von Helligkeitssensoren erkennen muss und die er nicht befahren darf. Gekennzeichnet sind sie durch einen schwarzen Untergrund. All diese Ziele möchten wir, die Robotik-AG, zusammengesetzt aus Schülern der 8. bis 11. Klasse, erreichen.

Um zu erkunden, wie der Wettbewerb ablaufen wird, haben wir diesen zunächst als Gäste besucht. Dabei wollten wir uns ein Bild von dem machen, was in rund einem Jahr auch auf uns zukommen soll.

Robotik_AG_2015_2

Bild oben: die Teilnehmer der Robotik-AG beim Zusammenbau des Labyrinthes.

Wie wir schon geahnt hatten und auf dem Wettbewerbsbesuch auch feststellen konnten, würde es sich als sinnvoll erweisen,  solch ein Labyrinth direkt hier für unsere AG zu besitzen, da man auf dem Wettbewerb einige Roboter sah, die an den gestellten Aufgaben gescheitert sind. Deshalb beschlossen wir, unser eigenes “Testgelände” zu bauen, um ein Scheitern unsererseits zu vermeiden. Dazu trafen wir uns an einem freien Nachmittag und nach vier Stunden hatten wir das fertige Labyrinth vor uns.

Robotik_AG_20154

Bild oben: das Labyrinth am “Tag der Offenen Tür” (Foto: Joachim Frey.

Robotik_AG_2015_1Dieses sollte schon bald seinen ersten Einsatz haben, indem wir es am “Tag der offenen Tür” unserer Schule ausstellten. Dafür hatten wir uns vorgenommen, ein per Xbox-Controller gesteuertes Fahrzeug aus Lego zu entwerfen, welches anschließend von den Gästen getestet werden sollte. Leider konnten wir unseren Plan aufgrund eines Defektes an einem der Mikrocontroller nicht durchziehen, weshalb unser ferngesteuertes Modell zwar vor dem “Tag der offenen Tür” einwandfrei funktionierte, jedoch währenddessen nicht mehr zu reparieren war.

Bild rechts: im Chemie-Oberstufen-Praktikum der Schule wurden die Platinen geätzt.

Daraufhin beschlossen wir, die Mikrocontroller in Zukunft selbst zu entwerfen, um auch einzelne Bauteile auf dem Mikrocontroller austauschen zu können. Dazu trafen wir uns zunächst im Chemielabor unserer Schule, um dort die benötigten Lötplatinen zu ätzen.  Anschließend haben wir die jeweiligen Bauteile auf die Platine gelötet, womit unsere eigenen Mikrocontroller fertiggestellt waren.

Nun sind wir sehr gespannt, als wie gut sich unsere gebauten Teile in den nächsten Tests erweisen werden und freuen uns auf unseren ersten vollständigen Prototypen, der in den nächsten Wochen fertiggestellt werden sollte.

 

Linie_rot

 

Textmarke_rot_RBRoboCup Junior Meisterschaft 2016 - Finale in Magdeburg: wir sind dabei!
April 2016

Robotik-Arbeitsgemeinschaft von Moritz Hauff nimmt am Wettbewerb teil

Nachfolgender Text: Moritz Hauff, Leiter der Robotik-AG

Vom 27 April bis 1. Mai 2016 finden die Finalläufe der diesjährigen deutschen RoboCup Junior Meisterschaft statt. Wir sind mit der RBG Robotik-AG als eines von 173 Teams aus 65 Standorten dabei. Beim Finale auf der MESSE MAGDEBURG (Halle 2) geht es um die Deutschen Meistertitel in den Disziplinen Dance/OnStage, Soccer und Rescue. Die bestplatzierten Teams qualifizieren sich zusätzlich für eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft.

RoboCup_8

Bild oben: das “Team Blue” nimmt am Wettbewerb in Magdeburg teil.

In den letzten Wochen haben wir nochmals einige Dinge an unserem Roboter optimiert, um die Schwachpunkte aus dem Qualifikationsturnier zu beseitigen. Programme wurden um- und neugeschrieben, der Roboter hat ein komplett neues Fahrwerk bekommen, und weitere Sensoren für eine noch bessere Orientierung eingebaut. Nun fahren wir gespannt nach Magdeburg, um uns mit den anderen 19 Teams aus Deutschland im Wettbewerb Rescue Maze zu messen.

Drückt uns die Daumen!

 

Linie_rot

 

Textmarke_rot_RBTeam Blu erfolgreich bei der deutschen Robocup Junior Meisterschaft 2016 in Magdeburg
27. April - 1. Mai 2016

Text: Moritz Hauff, Leiter der Robotik-AG

RoboCup_Magdeburg_2

Bild oben: das Team Blu in Magdeburg.

RoboCup_Magdeburg_4Das Daumen-Drücken hat sich gelohnt: das Team Blu hat sich in Magdeburg am vergangenen Wochenende einen hervorragenden 10. Platz erkämpft. Dabei sah es nach den ersten Läufen gar nicht gut aus: im ersten Lauf hatten wir nach den vielen Änderungen große technische Probleme, sodass wir den 2. Lauf sogar auslassen mussten, um den Roboter zu reparieren. So waren wir nach 2 Läufen auf dem letzten Platz.

Der 3. Lauf war richtig gut, was uns auf Platz 12 brachte. Der 4. Lauf war sehr schwierig – dennoch konnten wir einige Punkte sammeln, fielen aber auf den 15. Platz zurück.

Damit kam es auf den letzten Lauf an. Nach einer Nachtschicht konnte unser Roboter seine Qualitäten nochmals beweisen und wir holten viele Punkte. In der Endabrechnung brachte uns dies auf den 10. Platz. Damit haben wir als Schüler-Team unser Ziel eines Top-10 Platzes bei unserer ersten Teilnahme an den deutschen Meisterschaften voll erreicht!

Bild rechts: der Hauptdarsteller beim Wettbewerb.

Der Austausch mit den anderen Teams vor Ort war spannend und interessant, konnte man doch über Programme und Aufbau-Konzepte diskutieren. Drei Teams unseres Wettbewerbs fahren nun zur Weltmeisterschaft nach Leipzig: 2 Teams aus Magdeburg und 1 Team aus Renningen.

Bild unten: Teilnehmer der deutschen Robocup Junior Meisterschaft und das Team Blu in der Messehalle in Magdeburg.

RoboCup_Magdeburg_1

Mit der Teilnahme an der DM geht das 2-jährige Projekt der Robotik-AG zu Ende. Das Robert-Bosch-Gymnasium Gerlingen ist in die deutsche Robocup-Liga eingestiegen und nun bundesweit bekannt. Es liegen Anfragen für Kooperationsprojekte vor. Ich hoffe, dass sich an unserem Gymnasium ein geeigneter Nachfolger für die Fortsetzung der erfolgreichen Aufbauarbeit mit der Robotik-AG findet – es lohnt sich!

RoboCup_Magdeburg_3

Bild oben: der Roboter im selbstgebauten Labyrinth.

Ohne unsere Sponsoren wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen, allen voran der Förderverein PRO, aber auch Gates Mectrol, Forbo Movement Systems sowie Familie Meyer aus Schermen, die uns Unterkunft und Verpflegung in Magdeburg gesponsert hat.

 

Linie_rot

RoboRace_mittagessenTextmarke_rot_RBRobotik-AG des Robert-Bosch-Gymnasiums qualifiziert sich zum 3. Mal in Folge für die Deutschen Meisterschaften!
3. und 4. März 2018, Samstag und Sonntag

Text und Bilder: Ruben Hauff, Kursstufe K2, Leiter der Robotik-AG

Am letzten Wochenende  fanden wie jedes Jahr die Ausscheidungsläufe für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft des Junior RoboCups German Open statt.

In Mannheim trafen sich wieder Teilnehmer/innen von Schulen aus dem ganzen Land, um sich in verschiedenen Wettbewerben zu messen und die Qualifikationsläufe zu absolvieren.

Für das Robert-Bosch-Gymnasium Gerlingen war die Robotik-AG, bestehend aus C. S. (10a), J. H. (8b) und L. F. (7b) (K. M. war leider verhindert), unter Leitung von Ruben Hauff (Kursstufe K2) am Start.

Bild rechts: beim Mittagessen in der Hochschule Mannheim.

 

RoboRace_samstagabend eigenes labyrinth

Bild oben: das zu durchfahrende Labyrinth.

RoboRace_arbeitsplatz 2

RoboRace_arbeitsplatz 1

RoboRace_roboter im labyrinthBilder oben: AG-Mitglieder bei letzten Arbeiten an der Hard- und Sodtware.

Bild rechts: der Roboter im Labyrinth.

Der neue Rescue Maze Entry Modus verlangt von den Teams, einen Labyrinth-Parcours so schnell wie möglich zu absolvieren, wobei verschiedene Hindernisse bewältigt und dabei „Opfer“, also farbige Markierungen, gefunden werden müssen.

Das Team der Robotik-AG tat sich in den ersten beiden Läufen schwer. Aber die Nacharbeit am Samstagabend hat sich gelohnt und am Sonntag konnten die erforderlichen Punkte für den Sieg erfahren werden.

RoboRace_samstagabend arbeit

Bild oben: abendliche Nacharbeit am Samstagabend zuhause.

Das Team war sehr stolz, als es einen Pokal in Empfang nehmen durfte. Mit diesem ersten Platz ist auch die direkte Qualifikation für die Deutsche Robotik-Meisterschaft Ende April in Magdeburg verbunden.

RoboRace_Siegerehrung

Bild oben: Siegerehrung.

RoboRace_pokalübergabe sieger ehrung

Bild oben: Übergabe des Pokals.

RoboRace_Pokal_u_Urkunde

Bild oben: Pokal und Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme am RoboCup Junior.

RoboRace_Mannheim_Website

Bild oben: Website des RoboCup German Open 2018 mit der Liste der sich qualifiziert habenden Teams; rot markiert: unsere Robotik-AG.

RoboRace_Magdeburg_2

Bild oben: Magdeburg: wir kommen! (Einige Stadtimpressionen: von links oben nach rechts unten: der Magdeburger Dom; Standbild von Otto Guericke, der mit dem Experiment mit den “Magdeburger Halbkugeln” zum Nachweis der Stärke des Luftdruckes bekannt wurde; Blick auf die Innenstadt). Fotos: der Webmaster (2005)

RoboRace_Magdeburg_3

Bild oben: “Arbeiterpaläste” an der Ernst-Reuter-Allee in Magdeburg nach Art des (sich an Schinkel anlehnenden) sozialistischen Klassizismus der DDR (der Webmaster, 2005).

 

Linie_rot

 

AGs_Collage_2018Textmarke_rot_RBAllgemeine Information zu AGs:

Zusätzlich zum Bildungsangebot, welches durch die Stundentafel und die Bildungspläne vorgeschrieben ist, können an einer Schule freiwillige Arbeitsgemeinschaften eingerichtet werden.

Manche dieser AGs sind zum festen Bestandteil des Schullebens am Robert-Bosch-Gymnasium geworden; dazu gehören die Jonglier-AG, die viele Jahre lang von Herrn Volz geleitet wurde; nach seinem Weggang hat Julia Weizmann zum Schuljahresbeginn 2018/19 die organisatorische Leitung übernommen.

Eine ebenso lange bzw. noch längere Tradition hat die 2005/06 (neu) gegründete Theater-AG, die ebenfalls unter Leitung von Herrn Volz bis 2017 stets spektakuläre Aufführungen auf die Bühne zauberte. Auch diese AG hat Julia Weizmann nun übernommen und im Schuljahr 2017/18 ihr erstes Stück “Perfekt. Effekt. Defekt.” vorgestellt.

 

Textmarke_rot_RBMusik: Den verschiedenen Musikgruppen ist unter Fächer/Musik eine eigene Seite unserer Website gewidmet.

Als Arbeitsgemeinschaften eingerichtet sind auch die Angebote im Bereich Musik: am Robert-Bosch-Gymnasium hatten in den vergangenen Jahrzehnten Chöre, Orchester und verschiedene Musik-Ensembles unter Leitung der Musikfachlehrer/innen der Schule stets regen Zulauf; die Ergebnisse der von den Musikgruppen geleisteten Arbeit kann man regelmäßig bei den traditionellen Konzerten in der Adventszeit bzw. vor den Sommerferien hören und erleben.

Bild rechts: (von oben nach unten):
Theater-AG-Auftritt “Träume. Terror. Trollinger.” im Atrium des Schulgebäudes, Frühjahr 2017, Auftritt der Jonglier-AG bei der Benefiz-Gala für unser KaraKara-Projekt bei Züblin in Möhringen 2013, Aufführung des Musicals “Toms Traum” im Frühjahr 2018 und Volleyball-Spiel in der Brückentorhalle (2013).

 

AG-ähnlich sind die Angebote im neuen, seit dem Schuljahr 2017/18 eingeführten so genannten Lernband; allerdings ist die Vielfalt der bearbeiteten Bereiche noch größe, die Veranstalungen sind entweder vierteljährlich, halbjährlich oder erstrecken sich auf das ganze Jahr. Näheres dazu unter Bildungskonzept / Fördern und Fordern..

 

Linie_rot